Was hilft besser: Sport oder Diät?

Sport – und zwar Ausdauer- sowie auch Krafttraining – vermehrt die Muskelmasse. Mehr Muskelmasse muss versorgt werden, was dazu führt, dass der Stoffwechsel eines Sportlers in Ruhe automatisch mehr Energie verbraucht als der eines Untrainierten. Sport macht also doppelt Sinn: Einerseits verbrennt man während dem Training vermehrt Energie, andererseits kann man den Energieverbrauch durch regelmässiges Training grundsätzlich erhöhen. Ausserdem wirkt sich regelmässige Bewegung positiv auf Herz und Kreislauf aus, hilft Stress abzubauen und Schmerzen zu reduzieren. Auch Stoffwechselkrankheiten wie z.B. Diabetes mellitus oder erhöhte Triglycerid- und Cholesterinwerte können sich normalisieren.

Viele überschätzen jedoch die Energie, die beim Sport verbraucht wird. Hier einige Beispiele für verschieden Aktivitäten, jeweils 30 Minuten ausgeführt:

 

Bügeln

langsames Velo fahren

Skifahren / wandern

Schwimmen

Fussballd

Schnelles Radfahren

Squash / Langlauf

75 kcal

100 kcal

200 kcal

250 kcal

300 kcal

350 kcal

400 kcal

200 g Himbeeren

1 Scheibe Brot, 1 Reihe Schokolade

1/2 Liter Bier

1 Berliner

50g Erdnüsse

5 mittlere Kartoffeln

1 Liter Cola oder 80 g Salami

 

So ist es kaum möglich ausschliesslich durch Sport an Gewicht zu verlieren und sich um die Kalorien keine Gedanken zu machen. Eine energiereduzierte Ernährung soll die Basis sein, der Erfolg kann aber auf jeden Fall durch das Training verstärkt werden. Ausserdem solltest du nicht den Fehler machen und dich für einen besonders "bewegten" Tag mit Essen belohnen. Einerseits verpufft der Effekt des Kalorien verbrennens sehr schnell, andererseits ist nachgewiesen, dass die danach zugeführte Energie oft deutlich über der davor verbrannten Kalorien liegt.

Beginne also in kleinen Schritten: Nimm die die Treppe statt den Lift, steige öfters aufs Fahrrad statt für jede kleine Strecke ins Auto zu steigen, mache täglich einen Spaziergang und erhöhe so erst die Bewegung in Ihrem Alltag. Und vielleicht hast Sie dann auch noch Lust auf eine kleine Wanderung am Wochenende, schnupperst in einen Fitnesskurs rein oder funktionierst deinen Heimtrainer um vom Kleiderständer zum eigentlichen Zweck des Trainingsgerätes. Dies kann dir den Einstieg in ein bewegteres Leben bereits erleichtern.

 

 

 

  • Welche Sportart ist für mich optimal?
  • Brauche ich mehr Krafttraining oder Ausdauersport?
  • Ab wann ist es nötig, die Ernährung und das Trinkverhalten an die sportliche Aktivität anzupassen?

 

Diese und andere Fragen beantworte ich dir gerne. Melde dich unverbindlich bei mir!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Charolette Merino (Mittwoch, 01 Februar 2017 19:01)


    It's really a nice and helpful piece of info. I am happy that you simply shared this useful information with us. Please keep us informed like this. Thanks for sharing.